Reisen 2015

Bilder und Informationen zu unserer Irland- und zu der Marokko-Reise des Jahres 2015 finden sich nun auf der Website. Hier geht es zu einer alphabetischen Länderliste ab Mitte 2006.

  • Eine Rundreise in Marokko heißt: zinnenbekrönte Kasbahs, Art-Deco-Villen und moderne Bürogebäude, eine mächtige Stadtmauer, Gewusel in engen Gassen, elegant gekleidete Frauen und Verschleierte, Tradition und Moderne und ein offener, toleranter Islam…  ja auch protestantische und katholische Kirchen finden sich hier genauso wie Synagogen. Marokko ist immer eine Reise wert und das wird auch nicht unsere letzte in diese Region bleiben.
  • Teil I der Reise: Dublin (zwei volle Tage), weiter ging es mit dem Mietwagen via Glendalough und den Avoca Mills nach Kilkenny. Ein Tagesausflug führte uns von Kilkenny aus ins Irish National Heritage Centre, zur Jerpoint Abbey und nach New Ross. Die Weiterfahrt führte uns dann via Ahenny, Rock of Cashel, Cahir Castle und Mitchelstown nach Blarney. Dort wurde das Blarney Castle and Stone besucht, sowie ein Ausflug zum Charles Fort und nach Cobh (Queenstown) gemacht. Es folgten der Dromberg Stone Circle, das Bantry House and Gardens, Garinish Island, Muckross House und Killorglin. Je ein Tagesausflug ging dann über den Ring of Kerry und über die Dingle-Halbinsel. Nun fuhren wir via Lough Gur Heritage Centre, Bunratty Castle & Folk Park, den Cliffs of Moher und dem Burren nach Ballyvaugham. Weiter ging es über die Glenglowa Mines und Roundstone nach Clifden. Und unser erster Teil endete dann nach einem Besuch der Kylemore Abbey in Carrick-on-Shannon.
  • Teil II der Reise: Nach sechs Tagen auf dem Shannon ging es erst mal nordwestlich nach Ballina via Boyle Abbey, Carromore Megalithic Centre und Knocknarea Cairn.  Von dort aus besuchten wir die Ceidé Fields und führen die Küste entlang zurück nach Ballina. Dann folge eine längere Etappe über Clonmacnoise, Birr und Tullamore ins Liffey Valley. Ausgangspunkt für Ausflüge nach Brú na Bóinne (Newgrange), den Skerries Main Mills, Fore Abbey und Loughcrew Cairn bevor es zurück nach Deutschland ging.Die gesamte Streckenlänge mit dem Auto betrug übrigens rund 3100 km.

 

Das Forum für Reisende ob Nah oder Fern

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen