Kos – Reisebericht ist online

Nach einer langen Pause ist Reisen wieder möglich. Unser erstes Ziel war die griechische Insel Kos.

Bekannt ist sie vor allem für seine vielen unverbauten Sandstände. Sie gehört zu den Inseln des Dodekanes nahe vor der türkischen Küste. Aber nicht nur Badegebeisterte kommen hier auf ihre Kosten, sondern auch Kulturbeflissene. So verfügt die Insel doch über griechische und römische Ruinen und auch aus der Zeit der Kreuzritter. Der bekannteste Sohn der Insel ist Hippokrates, kein Wunder, dass sich hier etwa die Reste eines des größten antiken Kur- und Heilzentrums finden. Zugleich ist die Insel von der Größe her überschaubar, dass alles problemlos in Tagestouren abgeklappert werden kann. Viel Spass beim Reisebericht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.