Reisebericht Nordkap ist Fertig

Online zu lesen gibt es nun den Reisebericht über meine Tour durch Schweden, Finnland und Norwegen bis zum Nordkap. Das war aber nur ein Etappenziel, denn die Reise ging weiter die Küste Norwegens entlang bis nach Bergen. In der Summe fast 7900 km mit der Reiseenduro in knapp vier Wochen bei wunderbaren wie widrigen Tagen.  Auf dem Weg zurück wurden noch drei Tage in Hamburg eingelegt, auch dieser Bericht ist nun online.

 

 

Kos – Reisebericht ist online

Nach einer langen Pause ist Reisen wieder möglich. Unser erstes Ziel war die griechische Insel Kos.

Bekannt ist sie vor allem für seine vielen unverbauten Sandstände. Sie gehört zu den Inseln des Dodekanes nahe vor der türkischen Küste. Aber nicht nur Badegebeisterte kommen hier auf ihre Kosten, sondern auch Kulturbeflissene. So verfügt die Insel doch über griechische und römische Ruinen und auch aus der Zeit der Kreuzritter. Der bekannteste Sohn der Insel ist Hippokrates, kein Wunder, dass sich hier etwa die Reste eines des größten antiken Kur- und Heilzentrums finden. Zugleich ist die Insel von der Größe her überschaubar, dass alles problemlos in Tagestouren abgeklappert werden kann. Viel Spass beim Reisebericht.

FindPenguins – ein moderner Reiseblog

Meine Reisen sind nun auch auf FindPenguins zu finden, einem gut gestalteten Reiseblog. Künftige Reisen lassen sich nach einer kostenfreien Registrierung dann aktuell verfolgen, mit Bildern und alllem was dazu gehört – sofern ich zum Bloggen komme oder schlicht ein Netz habe. Lesen lassen sich die einzelnen Post natürlich auch ohne Registrierung, mit Ausnahme der rein privaten oder denen für Familie / Freunde.

Link zu FindPenguins

Bericht Norwegen auf der Postschiffroute online

Eine Reise auf dem Postschiff entlang Norwegens Küste Ende Januar ist eher etwas ungewöhnlich. Aber jede Jahreszeit hat seinen Reiz. So geht in dieser Zeit nördlich des Polarkreises die Sonne nicht mehr auf. Nacht ist es tagsüber Ende Januar dennoch nicht, auch wenn die Sonne den Horizont nicht übersteigt. Richtig dunkel ist es vom frühen Nachmittag an bis zum späten Morgen, ideale Voraussetzungen also, um das Nordlicht zu beobachten. Und eben diese Nordlichter sind ein Höhepunkt einer Winterreise und Grund dafür – neben Hunde- und Motorschlitten, Eishotels sowie weniger Reisenden. Das alles ist halt nur im Winter möglich.

Hier finden sich gleich die schönsten Fotos, ersetzen den Reisebericht natürlich nicht.

 

Kurzer Reisebericht von Rom ist fertig

Die Engelsburg

Hier findet sich nun ein kurzer Bericht einer Woche in Rom und vom Besuch von Ostia antica. Und wie gehabt natürlich viele Bilder. Einfach zum Stöbern und um auf Ideen zu kommen. Auf jeden Fall steht fest, Rom ist nicht nur eine Reise wert, gibt einfach zu viel zu tun und zu sehen. Wir kommen wieder.

Das Kolosseum

Blick auf den Petersdom

In Ostia antica

 

Die Kuba-Reise als BluRay oder DVD

Die quer durch das land führende Kubareise ist jetzt in meinem Shop zu erhalten. Der 82-minütige Film zeigt die Reise beginnend in Havanna und führt den Zuschaer dann bis in das ursprüngliche Kuba nach Baracoa ganz im Osten. Viel Informatives erwartet den Zuschauer. Den Film gibt es als DVD oder hochauflösend als BluRay.

Hier gibt es einen kurzenTrailer auf YouTube mit Ausschnitten vom Film. Auf meinem Kanal finden sich fünf weitere längere Ausschnitte jedoch mit englischen statt deutschen Kommentaren.

Bilder günstig auf Shutterstock

Aufgrund regelmäßiger Nachfragen stelle ich jetzt für wenig Geld viele meiner Bilder auch hochauflösend auf Shutterstock zum Kauf zur Verfügung. Ganz legal. Ich stelle auch regelmäßig immer wieder Bilder neu auf die Plattform, Stöbern lohnt also.

Hier geht es direkt zu meiner Shutterstock-Seite.

Über ein paar Cent für legal gekaufte Bilder freut sich nicht nur der Fotograf

Reisebericht Kuba ist fertig

Unterwegs auf Kuba auf- und abseits touristische Pfade – Von Havanna im Westen bis Baracoa im Osten

Auch zum Baden geeignet, jedenfalls der Naturpool am Fuße des Wasserfalles

Traumstrände, Tabakplantagen und Rum, dafür steht Kuba. Aber auch für Revolution, Fidel Castro und Che Guevara. Die Menschen versprühen viel Lebensfreude, trotz der wirtschaftlichen Probleme. Ihre gute Laune lassen sie sich nicht verderben. Was sie wirklich von ihrer Regierung, dem Sozialismus und seiner Zukunft halten, das bekommen wir als Besucher nicht mit – offiziell. Viele Kubaner spiegeln uns einfach unsere Meinung wider. Revolutionsnostalgiker mit Che-T-Shirt? Schön. Schon ist er der tapferste aller Revolutionäre. Kritiker der schwierigen Lebensumstände? Ja, auch er leidet, kein Geld, keine Medikamente, keine Kleider für die Kinder. Kuba ist aber noch viel mehr. Und das findet sich in dem ausführlichen zweiteiligen Reisebericht.

Hier finden sich gleich die schönsten Fotos, ersetzen den Reisebericht natürlich nicht.

Allgegenwärtig, nicht nur in Havanna. Die meisten stammen aus den 50er-Jahren

 

Das Forum für Reisende ob Nah oder Fern